Scrum und ISO 26262: Nahe Verwandte oder grundlegend verschieden?

Im Rahmen eines Workshops sind mein Kollege Philip Stolz und ich gemeinsam mit den Teilnehmern, überwiegend Kollegen aus der Automobilentwicklung, dieser Frage auf den Grund gegangen. Wir haben Unterschiede und Gemeinsamkeiten des Scrum Frameworks und der Norm ISO 26262 herausgearbeitet.

Weiterlesen

Anforderungen aus der Tiefe

Anforderungen sind bekanntlich ungenau, fehlerhaft und widersprüchlich. Üblicherweise unterliegen sie außerdem denselben Naturgesetzen wie diejenigen, die sie äußern: Sie altern. Nicht alle Anforderungen leiden dabei unter den gleichen Symptomen gleich stark; einige sind wenige Stunden oder Tage nach ihrer Erstellung bereits zu alt. Andere jedoch altern langsam und in Würde. In ihren Aussagen und Inhalten liegt auch in späteren Projekten noch viel Weisheit und Wahrheit. Weiterlesen

Warum Agilität nichts mit Romantik zu tun hat

Was ist passiert?

Gestern habe ich ihn wieder gehört. Einen Satz, oder vielmehr einen Platzhalter für eine Vielzahl von Sätzen, die mich seit langer Zeit aufwühlen und unverstanden zurücklassen. Es sind Sätze wie: Weiterlesen

ISO26262 und Scrum – kein Widerspruch

Vorvergangene Woche habe ich mit meinem Kollegen Karsten Krennrich im Rahmen der REConf® 2016 einen Workshop mit Repräsentanten aus der Automobilentwicklung veranstaltet. Alle Anwesenden kamen zu der Überzeugung, dass sich die genannte Sicherheitsnorm grundsätzlich unter dem Einsatz des Scrum-Frameworks umsetzen lässt. Ich möchte im Folgenden skizzieren, wie es zu dieser Einschätzung kam. Weiterlesen

„Tooleinführung?“. „Ja klar, äh nein, ich mein Jein!“

Im letzten Artikel unserer Blogserie beschäftigten wir uns mit den alltäglichen „Impediments“ eines  agilen Entwicklerteams. Nachdem das Product Backlog und das Sprint Backlog kurzfristig Opfer einer Reinigungsfachkraft geworden sind, wurde der Wunsch nach einem Werkzeug unter dem Team laut, um die Ergebnisse nachhaltig zu digitalisieren.

Weiterlesen