Eine typische Organisationsform für System- und Softwareentwicklung sind Komponenten-Teams. Entwickler werden um Komponenten herum gruppiert, es gibt ein Team für Komponente X und eines für Komponente Y; dann gibt es auch oft Spezialteams wie ein GUI-Team oder ein Test-Team.

Eine andere weitverbreitete Organisationsform ist die Einteilung in Silos, Pools oder Services entlang der Disziplinen, also ein Requirements-Service, ein Design-Service, ein Test-Service (das eignet sich für Outsourcing angeblich sehr gut) und die Mitarbeiter dieser Services werden dann Projekten gemäß ihrer „Spezialisierung“ zugeordnet. Jeder Mitarbeiter arbeitet gewöhnlich in mehreren Projekten gleichzeitig.