Lücken und Brücken im Requirements Engineering – GAPS and BRIDGES

Erstellt am 10 März 2015
von Schreibe einen Kommentar

Schon wieder Probleme mit den Zulieferern oder dem Lastenheft? Die Qualität des Produkts stimmt nicht? Die Entwicklung braucht zu lange? Die Produktpalette wird immer komplexer? Wir führen ja Requirements Engineering ein, aber …? Wo sollte ich ansetzen, wo ist speziell bei uns die Lücke im Entwicklungsprozess?

Metriken mit Pivot-Tabellen auswerten

Erstellt am 25 November 2014
von Schreibe einen Kommentar

In meinen Projekten in der Automobilindustrie unterstütze ich häufig die Erstellung von Spezifikationen und deren Abstimmung mit den Lieferanten. Die Verfolgung und Erfassung des aktuellen Abstimmungsstandes mit den Lieferanten gehört mit zu den von der Projektleitung angeforderten Informationen. Eine einfache Möglichkeit Daten auszuwerten und graphisch darzustellen bietet Microsoft Office Excel mit Hilfe von Pivot-Tabellen. Als…

Kundenanforderungen vs. Systemanforderungen

Erstellt am 12 August 2014
von Schreibe einen Kommentar

In vielen Projekten wird zwischen unterschiedlichen Anforderungstypen unterschieden. Die Unterteilung nach Kundenanforderungen auf der einen und System- bzw. Komponentenanforderungen auf der anderen Seite ist besonders häufig anzutreffen. Diverse Standards nutzen solche oder ähnliche Begrifflichkeiten ebenfalls, um Anforderungen auf unterschiedlichen Detailebenen eines Systems zu klassifizieren.

Die Sprache der Anforderungsentwickler

Erstellt am 1 Juli 2014
von Schreibe einen Kommentar

Ich habe grundsätzlich die Erfahrung gemacht, dass in einem Entwicklungsprojekt häufiger die Unterschiede einzelner Abteilungen als deren Gemeinsamkeiten betont und gepflegt werden. Dabei sollte es doch eigentlich umgekehrt sein. Es müssten die Dinge in den Fokus gelangen, die alle Beteiligten gemeinsam haben. Dazu zählen ein gemeinsames Verständnis des Entwicklungsgegenstandes, aber auch die kollektiven Ziele und…

Testfälle spezifizieren – Eine triviale Aufgabe im Requirements Engineering? – Teil 1

Erstellt am 18 März 2014
von Schreibe einen Kommentar
This entry is part 1 of 3 in the series Testfälle spezifizieren

Während eines viermonatigen DXL-Implementierungsprojekts bei einem unserer Kunden wurde ein Requirements Engineering Framework verbessert und um Funktionalitäten erweitert. In diesem Rahmen hatte ich u.a. die Aufgabe Testfälle zu spezifizieren, welche die geforderten Eigenschaften der Software sicherstellen sollten. Doch das Spezifizieren von Testfällen ist keineswegs eine triviale Aufgabe.

Kommunikation im Anforderungsmanagement

Erstellt am 5 November 2013
von Schreibe einen Kommentar

Wer ist für diese Anforderung verantwortlich? Was bedeutet dieses Attribut? Wer muss dieses Attribut setzen? Fragen im Rahmen des Requirements Engineerings, die Sie mit Sicherheit in Ihrem Unternehmen schon oft gehört haben. Doch wie lässt sich zügig eine Antwort finden?

Anforderungsschablonen – Erfahrungen beim Spezifizieren mit einem Anforderungsschablonen-Tool

Erstellt am 22 Oktober 2013
von Schreibe einen Kommentar

Beim Schreiben von Anforderungen steht ein Requirements Engineer mit jeder einzelnen immer wieder vor einer großen Herausforderung: Das Schreiben von qualitativ hochwertigen Anforderungen. Der Einsatz von Anforderungsschablonen kann das Qualitätskriterium „Eindeutigkeit“ durch eine festgelegte Syntax unterstützen.

Der Kundenflüsterer

Erstellt am 13 August 2013
von Schreibe einen Kommentar

Eine wichtige Aufgabe des Requirements Engineers ist die Erstellung und Pflege der Systemspezifikation. Er leitet dazu Kundenanforderungen ab, spezifiziert diese auf einem angemessenen Abstraktionsniveau und bietet dadurch eine solide Arbeitsgrundlage für nachfolgende Entwicklungsaktivitäten, z.B. die Softwareentwicklung. Doch woher weiß der Requirements Engineer eigentlich, was der Kunde wirklich will?

NFA statt NSA – die geheimen Anforderungen des RE

Erstellt am 9 Juli 2013
von Schreibe einen Kommentar

Der wohl größte Konsens im Requirements Engineering liegt wahrscheinlich im einstimmigen Bekenntnis zur Existenz funktionaler Anforderungen. Auch wenn sich hinsichtlich Definition und Auslegung leichte Unterschiede auftun, scheint ein relativ geeintes Verständnis von der Bedeutung einer funktionalen Anforderung zu existieren. Eine solche wird allgemein als Beschreibung eines fachlichen, oft domänenspezifischen Ablaufs verstanden. Darunter fallen, vereinfacht gesagt,…

RE-Kompass 2013 – die Umfrage läuft …

Erstellt am 18 Juni 2013
von Schreibe einen Kommentar

Stellen Sie sich vor, Sie sind Großstadttourist in einer Metropole oder auch Wanderurlauber in Gegenden, die Sie sonst nur von Bildern kennen. Dann kennen Sie ja den Ablauf: Man trifft Vorbereitungen, plant, peilt und misst, sorgt vor und sichert ab. Dann geht die Reise los. Doch alle Vorbereitung verschwimmt, sobald man losgelaufen ist. Hier macht…