Die ALM Days 2014 – zwei Tage mit dem „Who is Who“ im ALM

Erstellt am 4 März 2014
von Schreibe einen Kommentar

Ein erstes Highlight dieses Jahr waren zwei Tage „ALM Days“ in Düsseldorf. Hochkarätiger Sprecher, interessante Vorträge und ein höchst professionelles Ambiente, ließen keine Wünsche offen. Besonders gefallen hat mir die Keynote „Engineering for a cloud cadence“ von Brian Harry, General Manager Team Foundation Server von Microsoft.

Und täglich lügt man sich gegenseitig an – „…ich habe keine Impediments“

Erstellt am 18 Februar 2014
von Schreibe einen Kommentar

Kennen Sie die Situation, dass beim Daily die Entwickler reihum ihre drei Fragen durchgehen und auf die dritte Frage stets mit „ich habe keine Impediments“ antworten. Danach geht man wieder an die Arbeit und der ScrumMaster hat einen angenehmen Arbeitstag. Was läuft in einem solchen Umfeld verkehrt? Antwort: Die Definition eines Impediments wurde nicht ausreichend…

Experimente

Erstellt am 4 Februar 2014
von Schreibe einen Kommentar
This entry is part 3 of 5 in the series Ein Weg zur agilen Organisation

Die Bereitschaft zu experimentieren Die grundlegende Voraussetzung, um in einer Organisation erfolgreich agil entwickeln zu können, sehe ich in der Bereitschaft der Stakeholder, zusammen zu experimentieren. Mit experimentieren meine ich: Hypothesen aufstellen, in kontrolliertem Rahmen etwas ausprobieren, Hypothesen überprüfen, aus dem Ergebnis Schlüsse ziehen. Übertragen auf die Produktentwicklung heißt dies unter anderem, folgende Hypothesen zu…

Der Business Analyst – als Scout im agil skalierten Umfeld

Erstellt am 13 Januar 2014
von Schreibe einen Kommentar

„Was wird aus unseren Business Analysten?“ – Diese Frage ist häufig zu hören – vor allem in größeren Organisationen – wenn die agile Transition beginnt. Auf diese Frage fallen mir vier Antworten ein:

Konsens oder Kompromiss? Eine Entscheidungshilfe

Erstellt am 11 Dezember 2013
von Schreibe einen Kommentar

Bei meiner Arbeit mit agilen Teams erlebe ich immer wieder heftige und langwierige Diskussionen, wenn eine gemeinsame Lösung gefunden werden soll bzw. eine Entscheidung getroffen werden muss. Das kann z.B. die Einigung über eine technische Umsetzung sein oder auch eine Übereinkunft über die Zusammenarbeit im Team. Um diese Diskussionen abzuschließen, kommt es häufig zu einer…

Model Your World – MID Insight 2013 – the best bpm-event ever!

Erstellt am 14 November 2013
von Schreibe einen Kommentar

Einen unvergesslichen Tag konnte ich Vorgestern in Nürnberg auf der MID Insight verbringen. Viele einmalige Eindrücke und Anstöße zum Nach- und Umdenken konnte ich sammeln und dazu auch einen Beitrag leisten …

Warum überhaupt agiler werden ?

Erstellt am 29 Oktober 2013
von Schreibe einen Kommentar
This entry is part 2 of 5 in the series Ein Weg zur agilen Organisation

In meinem letzten Blogeintrag habe ich definiert, was für mich eine agile Organisation charakterisiert: „Eine Organisation, die kurzfristig auf unvorhergesehene Änderungen in der Organisationsumwelt (z.B. von Kundenbedürfnissen) oder in der Organisation selbst reagieren kann, indem sie Produkte oder Dienstleistungen neu entwickelt oder bei mindestens gleichbleibender Qualität anpasst.„ Ich sehe einen Hauptgrund dafür, agiler werden zu…

HOOD konzentriert seine agilen Aktivitäten in der neuen Marke „Agile-by-HOOD“

Erstellt am 23 Oktober 2013
von Schreibe einen Kommentar

München, 22. Okt 2013: Die HOOD GmbH geht heute mit ihrem Angebot Agile-by-HOOD an den Markt. Erster Auftritt von Agile-by-HOOD ist auf der vielbeachteten Konferenz „Manage Agile“ in Berlin. Seit mehr als 25 Jahren berät und unterstützt HOOD erfolgreich seine Kunden bei der Entwicklung komplexer Software und Systeme durch Requirements Engineering-Prinzipien. Mit der Marke Agile-by-HOOD…

Ich mach mir die Welt widewide wie sie mir gefällt.

Erstellt am 8 Oktober 2013
von Schreibe einen Kommentar

Unsere Entwickler sollen agil arbeiten, Teams sollen sich selber organisieren, das ganze Management soll noch folgen. Produkte werden schneller, fehlerfreier, vernetzter, individueller und mit weniger Kosten auf den Markt gebracht. Um diesen Herausforderungen gewachsen zu bleiben, müssen wir auch unsere Werkzeuge – mit denen wir die tägliche Wertschöpfung erbringen wollen – im Blick behalten. Dabei…