Scrum Day 2012 und ich wurde mit meiner eigenen Aussage konfrontiert: „Scrum ist eine Projektmanagement-Methode“. Nun – ja, das sehe ich immer noch so. Ist das zu kurz gefasst? Ja, das ist es wahrscheinlich. „Scrum ist ein Mindset“. Ja, das sehe ich auch so. Oder vielmehr: Agilität ist ein Mindset (siehe Blogeintrag: Agilität beginnt im Kopf). Ken Schwaber bezeichnet Scrum als Tool. Auch das sehe ich so. Scrum ist ein wunderschönes Framework, Tool, PM-Methode, … methodische Diskussionen sind hier müssig. Wenn man es anwendet – ohne Kompromisse – handelt man ziemlich sicher auch agil. Wenn man Scrum anpasst, ohne es verstanden zu haben, hat man nichts (oder wenig, oder das Falsche)  davon. Hans-Peter Korn nennt das Scrumade (Scrum-Fassade). Wenn man es verstanden hat und es dann anpasst, können wir wirklich etwas verändern. Im Kleinen wie im Grossen. Und für mich, die immer noch gutes Requirements Engineering machen will, ist Scrum das Mittel – was es nun auch immer sein mag –  das mir dabei hilft, genau dies zu tun (mehr hierzu).