CARS – bringt es der Certified Agile Requirements Specialist?

Erstellt am 15 Mai 2019
von Schreibe einen Kommentar
Foto: Pixabay

Gastautor Torsten Erbel

„In den vergangenen Jahren habe ich als User-Experience-Spezialist, Produktmanager und Product Owner einiges an Erfahrung gesammelt, zunächst eher im klassischen Projektmanagement, seit mindestens 10 Jahren aber überwiegend in agilen Projekten. Dabei musste ich feststellen, dass meine klassische IREB-Zertifizierung bei der Erfassung von Requirements von begrenztem Nutzen ist, denn agile Projekte brauchen agile Requirements – schnell erfasst, auf den Punkt formuliert und schnell umgesetzt. Anforderungsanalyse ist in agilen Projekten ein andauernder, sich immer wieder hinterfragender Prozess, der in jeder Phase die richtigen Fragen an das Produkt stellen und Antworten finden muss. Das ist meine alltägliche Aufgabe, bei der ich jedoch den IREB-Prozess weit weniger anwende, als z.B. iterative Methoden, wie z. B. Design Thinking.

Die agile RE-Schulung

Deshalb war ich gespannt darauf, was eine Agile Requirements-Schulung mir für meinen Arbeitsalltag an weiteren Möglichkeiten aufzeigen kann. Die HOOD GmbH kannte ich schon aus anderen Seminaren und als Veranstalter der REConf . Ich wusste, dass die „HOODler“ klassiches Requirements Engineering atmen. Sie sind aber auch mit agilen Methoden sehr vertraut. Ideale Voraussetzungen also.

Das Training

Das 2-Tage-Training CARS im Süden von München hat meine Erwartungen voll erfüllt und mir viele wertvolle Anregungen gegeben, die sinnvollen Elemente des klassischen Requirements Engineering auszuwählen, anzupassen und in einen agilen Prozess zu integrieren. In einer angenehmen Runde von 10 Teilnehmern blieb viel Zeit, die Methoden selbst anzuwenden und zu verinnerlichen. Das kompetente Seminarleiterduo ging auf alle individuellen Fragestellungen ausführlich ein. Insofern kann ich über Atmosphäre und Inhalt nur Positives berichten. Die abschließende Online-Zertifizierungsprüfung war nach der Vorbereitung und mit Hilfe der Seminarunterlagen nur noch eine Formsache.

Für wen eignet sich CARS?

Wichtig ist zu wissen, dass sich der CARS-Kurs eher an Requirements Engineers wendet, die aus der IREB-Praxis heraus in die Agile Welt einsteigen wollen, da auch die Basisinformationen zum Scrum-Prozess und zu den Scrum-Werten, -Artefakten und –Rollen einen guten Einblick in agiles Projektmanagement geben. Wer seiner Anforderungsanalyse agile Beine machen will und dabei praxisnah Scrum kennenlernen möchte, der oder die ist in diesem Kurs genau richtig aufgehoben.“

Autor: Torsten Erbel
Thüga Smartservice GmbH

Foto Pixabay


Use Cases und die Organisationsstruktur

Erstellt am 3 April 2019
von Schreibe einen Kommentar

Use-Case-Diagramme sind ein bekanntes Mittel, um den Scope eines Systems festzulegen. Aber auch bei der Gestaltung der Struktur Ihrer Produktentwicklungsorganisation können Use Cases helfen.

Hier sehen wir ein Use-Case-Diagramm, das die Use Cases eines Online-Flugbuchungssystems zeigt:

Use Case Diagramm eines Online-Flugbuchungssystems

Wie Sie sehen können, zeigt das Diagramm die Ziele, die die Nutzer haben: Ein Endkunde möchte einen Flug buchen. Das Diagramm zeigt nicht die Schritte, um zu diesem Ziel zu gelangen. Das wäre beispielsweise die Suche nach einem Flug.

Ein agiles Team sollte unabhängig von anderen Teams Wert liefern. Ein Use Case stellt solch einen unabhängigen Wertumfang dar. Denn wenn agile Teams für ganze Use Cases verantwortlich sind, ist die Notwendigkeit der Kommunikation mit anderen Teams sehr begrenzt.

Der Use Case Flug buchen ist beispielsweise für sich genommen wertvoll. Was heißt das? Nun, er ist direkt aus dem Bedürfnis der Benutzer abgeleitet, von A nach B zu gelangen. Deshalb ist er ein eigenständiges Verkaufsargument für die Software.

Probieren Sie in der Praxis aus, Teams nach Use Cases zu schneiden, und lassen Sie es mich wissen, wie es funktoniert hat!

Das Zusammenspiel von Use Cases und User Stories habe ich in einem anderen Blogbeitrag erläutert.Wenn Sie mehr über Use Cases in der agilen Produktentwicklung erfahren wollen, besuchen Sie unser HOOD CARS-Training.

Herzlich Willkommen zur REConf 2019

Erstellt am 23 November 2018
von Schreibe einen Kommentar

Auch in diesem Jahr wird es wieder spannend! Freuen Sie sich mit uns auf die REConf 2019!

 

BEYOND RE

In diesem Jahr wird die REConf 18 Jahre alt und ist damit volljährig. Wie eine stolze Familie schauen wir von HOOD auf unseren Sprössling, die sich prächtig weiterentwickelt. In diesem Jahr wächst sie sogar über sich hinaus. Nicht umsonst haben wir den Titel BEYOND RE gewählt. 

Erfahrungsaustausch auf der größten RE Konferenz in Europa

Habt ihr gewusst, dass die REConf mit ihrem Schwerpunkt Anforderungsmanagement, die größten Konferenz in Europa ist? Ziel dieser Konferenz ist es, alle Beteiligten rund um das Anforderungsmanagement und Agile zusammen zu bringen. 

Eines ist klar: Wenn wir an Schlagworte wie „Agiles Requirements Engineering“oder „Modernes RE“ denken, wissen wir, dass die RE Community, die sich auf der REConf alljährlich trifft, diese Vorgehensweisen längst aufgegriffen und schon oft  in der Praxis erprobt hat. Schaut mit unser Community BEYOND Requiremets Engineering und seid ein  Teil dieses Branchen-übergreifenden Erfahrungsaustausches und dieser hervorragenden Community!

REConf 2018 mit der Keynote von Alexander Huber zur Analogie von Berg und Beruf

 

Das Programm

Mit dem Programm der REConf 2019 haben wir von HOOD hoffentlich euren Geschmack getroffen und eine abwechslungsreiche sowie anspruchsvolle Konferenz gestaltet. 

Hört euch die herausragenden Keynotes von Bodo Janssen, Jeff Patton, Ursula Meseberg und Uwe Valentini an.

Nehmt an den zahlreichen Fachvorträgen zu den Themen wie Digitale Transformation, Innovation, Modelle & Modellierung oder New Work teil.

Agile Games mit Ellen Hermens und Sieglinde Fritz

Werdet aktiv in den einführenden und vertiefenden Workshops wie beispielsweise „Agile Games als Brücke zwischen RE und Agilität“, um nur einen zu nennen.

Und besucht, last but not least, gleich am Montag den beliebten Open Space, bei dem ihr euch direkt mit anderen Teilnehmern austauschen und diskutieren können. 

Wie ihr seht, könnt ihr euch die ersten drei Konferenztage sehr unterhaltsam und lehrreich zusammenstellen. 

Die Ausstellung

Spannend ist es auch auf jeder Konferenz durch die Ausstellung zu schlendern und sich die Stände der Community anzusehen. Ganz sicher ergibt sich auch hier das ein oder andere Fachgespräch. 

Der CARS Workshop von HOOD

Ein weiteres Highlight der REConf 2019 mit Fortbildungscharakter ist der CARS-Workshop am Donnerstag und Freitag. Es gibt sogar eine Zertifizierungsprüfung. Was meint ihr, ist so eine Zertifizierung zum „Certified Agile Requirements Specialist“ nicht ein schönes Mitbringsel? Nein, es ist ganz sicher mehr als das.

Anmeldung

Wenn es um eure Anmeldung geht, habe ich eine sehr gute Nachricht: Ihr könnt euch das Ticket zur REConf momentan noch zum Spitzenpreis sichern! Darum meldet euch am Besten noch in diesem Jahr über unsere Seite an und spart 15 Prozent des regulären Preises. 

Nun habe ich euch hoffentlich einen ersten Überblick gegeben und wünsche viel Spaß beim weiteren Entdecken! Bis spätestens zum 11. März im H4 Hotel in München!

Werdet aktiv in den einführenden und vertiefenden Workshops!

Anforderungen langfristig dokumentieren, im agilen Umfeld

Erstellt am 10 Mai 2017
von 1 Komment

 

In unserem CARS-Training diskutieren wir viele Themen, unter anderem: wie dokumentiert man Anforderungen langfristig, im agilen Umfeld?

Diese Frage ist für uns deshalb so wichtig, weil der Wert der Dokumentation mit der Zeit zunimmt.

Die bewährten Praktiken des Requirements Engineering sind auch im agilen Umfeld wertvoll

Erstellt am 11 August 2015
von Schreibe einen Kommentar

In einer ersten Abstraktion sind die Hauptziele des Requirements Engineering das Verstehen, Vereinbaren und Sicherstellen von Anforderungen. Diese Ziele werden im traditionellen Requirements Engineering durch eine Vielzahl von Praktiken wirksam unterstützt wie z.B.

  • Abgrenzen von System und Systemkontext
  • Stakeholderanalyse
  • Ermittlungstechniken für Anforderungen
  • Klassifizierung von Anforderungen
  • Qualitätskriterien von Anforderungen

Der Einsatz dieser Praktiken trug wesentlich zum Erfolg des Requirements Engineerings bei. Jetzt gilt es, die wertvollen Erfahrungen auch im agilen Umfeld einzusetzen und so die Kommunikation im Team und zu den Stakeholdern wirksam zu unterstützen.
Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:
http://www.hood-group.com/agile/training/certified-agile-requirements-specialist-cars/