Kommunikationsmedien und Geld

Erstellt am 14 April 2015
von Schreibe einen Kommentar

http://www.dreamstime.com/stock-image-couple-money-home-love-family-finance-happiness-concpet-smiling-image39783131Ich bin auf eine interessante Fachliteratur gestoßen. Fritz B. Simon führt in die systemische Organisationstheorie ein und schreibt unter anderem sehr anschaulich über Kommunikationsmedien und im Speziellen über das Steuerungsmedium Geld. Ich finde diesen Aspekt neben vielen anderen so interessant, weil in der Diskussion um selbstorganisierte Unternehmen auch Konzepte vorgeschlagen werden, die das Steuerungsmedium Geld betreffen – konkret das eigene Gehalt bestimmen.

Geht es ohne IT in der IT?

Erstellt am 4 März 2015
von Schreibe einen Kommentar

streit_nlTreffen sich Horst und Malte und lesen folgenden Text:

Benötigen wir für unsere Kommunikation und Zusammenarbeit, für Transparenz und Wertschätzung und für den Informationsaustausch eigentlich IT-Werkzeuge? Wir können ohne die vielen Tools doch persönlich in Kontakt treten, uns in die Augen sehen und beobachten wie die Körpersprache unseres Gegenübers ist.

Das Herz der Software-Entwicklung!

Erstellt am 11 Februar 2015
von Schreibe einen Kommentar

Worried ThinkerWissen Sie wie Source-Code verwaltet wird, damit:

Teams parallel arbeiten können,
Builds leichter automatisiert werden,
Releases einfach nachvollziehbar sind,
Produktlinien effizient koordiniert werden,
Service-Packs und Updates effektiv integrierbar sind
und Hotfixes schnell umgesetzt werden?

Das Familienexperiment

Erstellt am 31 Dezember 2014
von Schreibe einen Kommentar

Die lieben KinderWeihnachtszeit ist Familienzeit und das ist auch ein schöner Brauch in unserer Familie. Jenseits der interessanten Kundenprojekte der letzten Monate, bleibt in den Tagen des Jahreswechsels vor allem Zeit zum Durchatmen und Erholen. So hatte ich viel mehr Gelegenheiten als sonst, meine Kinder anstatt meine Kunden zu beobachten. Die Analyse führte zu der Erkenntnis, dass bei einigen Erziehungsfragen eingegriffen werden muss. Und so war die Zeit für ein Experiment in unserer Familie gekommen.

Wenn Berufs- und Privatleben zusammenwachsen – digitale Trends im Auge

Erstellt am 14 November 2014
von Schreibe einen Kommentar

mobile first, cloud first

Fotos Keynote, Satya Nadella,Technical Summit 2014das ist die neue Marschrichtung, die Satya Nadella, verkündet hat. Jetzt war er zum ersten Mal als Microsoft CEO in Deutschland und eröffnete den Technical Summit 2014 in Berlin.

Über 800 Entwickler und IT Spezialisten kamen zusammen, um über neue Software-Lösungen zu diskutieren, die Menschen privat und beruflich in ihrer Produktivität stärken können. Microsoft und seine Partner wollen Lösungen für alle Anwender bieten, unabhängig davon, welches Gerät oder welche Plattform sie nutzen. Ein Schlüssel dazu

Frühstück bei Tiffalmy

Erstellt am 8 Oktober 2014
von Schreibe einen Kommentar

On the Set of "Breakfast at Tiffany's" Audrey HepburnLetzte Woche war die Premiere für unser ALM Breakfast in München. In einer tollen Umgebung trafen sich viele Interessierte zu Thema „Application Lifecycle Management (ALM) für Software Engineering Professionals – Fundierte Methoden und bewährt Praktiken aus der IT Industrie“. Erstaunlich war,

 

(Quelle:http://www.spiegel.de/fotostrecke/fruehstueck-bei-tiffany-fotostrecke-107206-5.html)

Der goldene Mittelweg im ALM

Erstellt am 27 August 2014
von Schreibe einen Kommentar

Eine Analyse

Was ich in den letzten Jahren persönlich erlebt habe und was man darüber hinaus in der Geschichte der Softwareentwicklung immer wieder beobachtet, ist die „Flucht ins Extreme“. Damit meine ich, dass immer wieder gerne versucht wird, entweder schwarz oder weiß zu sein. An dieser Stelle will ich darauf hinweisen, dass es für solche Extreme durchaus notwendige Anwendungsfälle gibt. Aber die Erfahrung zeigt, ein Optimum vieler Entwicklungsprojekte wird

#3: Der Defect

Erstellt am 5 August 2014
von Schreibe einen Kommentar
This entry is part 3 of 3 in the series Änderungsmanagement im ALM

Nachdem im ersten Blogbeitrag dieser Serie ein allgemeiner Überblick gegeben wurde und im zweiten Teil die erste Vertiefung mit dem „Bug“ erfolgte, wollen wir uns im dritten Teil mit dem Defect beschäftigen.

Ein Defect beschreibt einen Fehler, der

#2: Der „Bug“

Erstellt am 15 Juli 2014
von Schreibe einen Kommentar
This entry is part 2 of 3 in the series Änderungsmanagement im ALM

In den ALM Phasen gehen wir nun auf die Reise und werden Artefakte des Change Managements (ChM) unter die Lupe nehmen. Dabei steht diesem Teil der Blog Reihe vor allem die Phase “Develop” im Vordergrund. Eines der Artefakte des ChM der Bug, der eben nur in dieser Phase entsteht. Genauer gesagt,

#1: Änderungsmanagement Prinzipien im ALM

Erstellt am 13 Mai 2014
von Schreibe einen Kommentar
This entry is part 1 of 3 in the series Änderungsmanagement im ALM

„Changes always happen in a project and at every project phase” [1].

Diese Aussage ist bekannt. Jede Organisation und jedes einzelne Projekt tickt jedoch anders. Betrachten wir das Änderungsmanagement in Verbindung mit dem Application Lifecycle Management (ALM), ergeben sich viele zu beantwortende Fragen:

  • Wie geht das Projekt mit Änderungen um?