Frühstück bei Tiffalmy

Erstellt am 8 Oktober 2014
von Schreibe einen Kommentar

On the Set of "Breakfast at Tiffany's" Audrey HepburnLetzte Woche war die Premiere für unser ALM Breakfast in München. In einer tollen Umgebung trafen sich viele Interessierte zu Thema „Application Lifecycle Management (ALM) für Software Engineering Professionals – Fundierte Methoden und bewährt Praktiken aus der IT Industrie“. Erstaunlich war,

 

(Quelle:http://www.spiegel.de/fotostrecke/fruehstueck-bei-tiffany-fotostrecke-107206-5.html)

Der goldene Mittelweg im ALM

Erstellt am 27 August 2014
von Schreibe einen Kommentar

Eine Analyse

Was ich in den letzten Jahren persönlich erlebt habe und was man darüber hinaus in der Geschichte der Softwareentwicklung immer wieder beobachtet, ist die „Flucht ins Extreme“. Damit meine ich, dass immer wieder gerne versucht wird, entweder schwarz oder weiß zu sein. An dieser Stelle will ich darauf hinweisen, dass es für solche Extreme durchaus notwendige Anwendungsfälle gibt. Aber die Erfahrung zeigt, ein Optimum vieler Entwicklungsprojekte wird

#3: Der Defect

Erstellt am 5 August 2014
von Schreibe einen Kommentar
This entry is part 3 of 3 in the series Änderungsmanagement im ALM

Nachdem im ersten Blogbeitrag dieser Serie ein allgemeiner Überblick gegeben wurde und im zweiten Teil die erste Vertiefung mit dem „Bug“ erfolgte, wollen wir uns im dritten Teil mit dem Defect beschäftigen.

Ein Defect beschreibt einen Fehler, der

#2: Der „Bug“

Erstellt am 15 Juli 2014
von Schreibe einen Kommentar
This entry is part 2 of 3 in the series Änderungsmanagement im ALM

In den ALM Phasen gehen wir nun auf die Reise und werden Artefakte des Change Managements (ChM) unter die Lupe nehmen. Dabei steht diesem Teil der Blog Reihe vor allem die Phase “Develop” im Vordergrund. Eines der Artefakte des ChM der Bug, der eben nur in dieser Phase entsteht. Genauer gesagt,

#1: Änderungsmanagement Prinzipien im ALM

Erstellt am 13 Mai 2014
von Schreibe einen Kommentar
This entry is part 1 of 3 in the series Änderungsmanagement im ALM

„Changes always happen in a project and at every project phase” [1].

Diese Aussage ist bekannt. Jede Organisation und jedes einzelne Projekt tickt jedoch anders. Betrachten wir das Änderungsmanagement in Verbindung mit dem Application Lifecycle Management (ALM), ergeben sich viele zu beantwortende Fragen:

  • Wie geht das Projekt mit Änderungen um?

Informatik schafft sich selber ab – Generative Programmierung macht ganze Berufsfelder überflüssig!

Erstellt am 1 April 2014
von Schreibe einen Kommentar

Software-Entwicklern, Software-Testern, Informatik-Professoren, ja ganzen Studienzweigen in der Informatik droht das Aus – im wahrsten Sinne des Wortes. Die Emergenzforschung am Massachusetts Institute of Technology (MIT) überraschte in der aktuellen Ausgabe des renommierten „Nature Methods“ mit einem Bericht zur generativen Programmierung. Der Durchbruch gelang …

Die ALM Days 2014 – zwei Tage mit dem „Who is Who“ im ALM

Erstellt am 4 März 2014
von Schreibe einen Kommentar

Ein erstes Highlight dieses Jahr waren zwei Tage „ALM Days“ in Düsseldorf. Hochkarätiger Sprecher, interessante Vorträge und ein höchst professionelles Ambiente, ließen keine Wünsche offen.

Besonders gefallen hat mir die Keynote „Engineering for a cloud cadence“ von Brian Harry, General Manager Team Foundation Server von Microsoft.

Modellbasiertes ALM, agiles Testen, TFS-Tools Off The Shelf und der neue TFS 2013 – TeamConf 2013

Erstellt am 3 Dezember 2013
von 3 Kommentare

Das „Who’s Who“ der deutschsprachigen ALM Szene gab sich letzte Woche auf der TeamConf in München ein Stelldichein. Umrahmt von interessanten Workshops waren der Management Day und der Technical Day mit erlesenen Vorträgen bestückt, von denen einige hier Empfohlen werden.

Model Your World – MID Insight 2013 – the best bpm-event ever!

Erstellt am 14 November 2013
von Schreibe einen Kommentar

Einen unvergesslichen Tag konnte ich Vorgestern in Nürnberg auf der MID Insight verbringen. Viele einmalige Eindrücke und Anstöße zum Nach- und Umdenken konnte ich sammeln und dazu auch einen Beitrag leisten …

Ich mach mir die Welt widewide wie sie mir gefällt.

Erstellt am 8 Oktober 2013
von Schreibe einen Kommentar

Unsere Entwickler sollen agil arbeiten, Teams sollen sich selber organisieren, das ganze Management soll noch folgen. Produkte werden schneller, fehlerfreier, vernetzter, individueller und mit weniger Kosten auf den Markt gebracht. Um diesen Herausforderungen gewachsen zu bleiben, müssen wir auch unsere Werkzeuge – mit denen wir die tägliche Wertschöpfung erbringen wollen – im Blick behalten. Dabei geht es im ersten Schritt